Sectio Aurea,
Köln Junkerdorf.

5 Eigentumswohnungen, 2 Stadthäuser, 3 Atriumhäuser
Das Objekt wurde im Frühjahr 2013 fertiggestellt. Bis auf ein Stadthaus sind alle Einheiten verkauft

Harmonie/ Sectio Aurea vereint unterschiedlichste Lebensräume in einem harmonischen Gebäudeensemble: ein Mehrparteienhaus mit 5 Eigentumswohnungen, 2 Stadthäuser sowie 3 Atriumhäuser. Die Eigentumswohnungen bieten Individualisten zwischen 97 qm und 206 qm Wohnfläche, die Häuser, die zum Teil Wohnen und Arbeiten unter einem Dach erlauben, zwischen 163 und 220 qm Wohnfläche. Alle Gebäude erfüllen den Kfw-70-Standard und verfügen über direkten Zugang zur Tiefgarage unter dem Grundstück.

Flexibilität/ Sie gestalten Ihren Wohnraum maßgeblich mit. Aufgrund der weiten Deckenspannen und wenigen tragenden Wände im Mehrparteienhaus haben Sie die Freiheit, Räume nach Ihren Vorstellungen aufzuteilen. Natürlich reden Sie auch bei der Ausstattung mit – ganz gleich, für welche Wohnform Sie sich entscheiden. Fest steht aber, dass Sie den Komfort einer gehobenen Ausstattung genießen. Mit geölten Echtholzdielen in Wohn- und Schlafzimmer, Diele und Küche sowie großformatigen Fliesen in Bädern, Duschbädern und Gäste-WC u.v.m.

Nachhaltigkeit/ Sie heizen mit erneuerbaren Energien. In den Eigentumswohnungen genießen Sie höchsten Wärme- und Warmwasserkomfort durch Nutzung der im Erdreich gespeicherten Energie mittels Wärmepumpenanlage. Sie wohnen in einem KfW 70 Effizienzhaus.
Jedes Stadt- und Atriumhaus verfügt über eine eigene Gas-Brennwert-Heizzentrale, die von einer solarthermischen Anlage zur Brauchwassererwärmung unterstützt wird. Die Kombination von Solar- und Gas-Brennwerttechnik ist eine der zurzeit effizientesten und umweltschonendsten Arten der Wärmegewinnung.

Design/ Die sechs Gebäudekörper werden durch eine einheitliche Architektur und die Verwendung einheitlicher Materialien formal zusammengehalten. Die Besonderheit in der formalen Architektur liegt einerseits in der klaren Formsprache, andererseits in der Verwendung von eloxiertem Messing als charakterprägendem Werkstoff.